DYNAMIS
BIOLOGISCHE UND BIOLOGISCH-DYNAMISCHE LANDWIRTSCHAFT
....................................................................................................................................................

Logo Agriculture Biologique
Biologische Landwirtschaft bezeichnet die Herstellung von landwirtschaftlichen Erzeugnissen, die auf der Grundlage möglichst naturschonender Produktionsmethoden unter Berücksichtigung von Erkenntnissen der Ökologie und des Umweltschutzes geschehen soll. Die biologische Landwirtschaft verzichtet auf den Einsatz bestimmter Pflanzenschutzmittel und Mineraldünger, sowie auf Wachstumsförderer und Gentechnik. Es werden vielmehr Techniken wie Fruchtfolge, organische Düngemittel sowie die Rückgewinnung biologischer Zyklen eingesetzt. Bio-Produkte sind innerhalb der EU von gemeinsamen Richtlinien definiert.
Demeter
Biologisch-Dynamische Landwirtschaft ist eine landwirtschaftliche Praxis, die für jeden Hof große Vielfalt und Unabhängigkeit fördern will. Sie wird von der „Maison de l’agriculture biodynamique“ folgendermaßen beschrieben (http://www.bio-dynamie.org):

"Die Biologisch-Dynamische Landwirtschaft ist eine Landwirtschaft im Interesse der Gesundheit von Boden und Pflanzen um gesunde Nahrung für Tiere und Menschen zu erzielen. Sie beruht auf einem tiefen Verständnis der Gesetze des „lebendigen“, gewonnen durch eine qualitative/globale Vision der Natur. Sie ist der Auffassung, dass die Natur jetzt so geschwächt ist, dass sie nicht mehr in der Lage ist sich selbst zu heilen und dass es notwendig ist, um die Fruchtbarkeit des Bodens, die für die Gesundheit de Pflanzen, Tiere und Menschen gebraucht wird, durch "therapeutische" Prozesse wiederherzustellen. "